Vierzig Jahre deutsch-französische Freundschaft

Beim Festbankett aus Anlass der vierzigjährigen Partnerschaft zwischen der Stadt St. Goar und dem Kanton Châtillon-en-Bazois, an dem Stadtbürgermeister Walter Mallmann die französischen Gäste und ihre deutschen Gastgeber begrüßte, gab Martine Durand-Krämer, die Generalsekretärin des Partnerschaftsverbandes Rheinland-Pfalz/Burgund einen geschichtlichen Überblick über das segensreiche Wirken in den zahlreichen freundschaftlichen Verbindungen beiderseits der inzwischen offenen Grenzen.

Bei dieser Gelegenheit zeichnete sie Bürgermeisterin Michèle Dardant (Châtillon-en-Bazois), den Conseiller Général Bernard Martin und Stadtbürgermeister Walter Mallmann (St. Goar) für ihre Verdienste um die Partnerschaft aus. Die gleiche Auszeichnung wurde den beiden Vereinsvorsitzenden Stéphanie Vin (Châtillon-en-Bazois) und Ursula Krick (St. Goar) zuteil. Der Festakt wurde eindrucksvoll durch die musikalischen Darbietungen des Loreley-Ensembles und den Pianisten Hady Wolff unterstützt.

Generalsekretärin Martine Durand-Krämer (im Bild am Pult) zeichnete Stadtbürgermeister Walter Mallmann (St. Goar), den Conseiller Général Bernard Martin, Bürgermeisterin Michèle Dardant (Châtillon-en-Bazois) sowie Ursula Krick (St. Goar) und Stéphanie Vin (Châtillon-en-Bazois) (im Bild v.l.n.r.) für ihre Verdienste um die Partnerschaft aus.