Zahlreiche Angebote für ältere Menschen in der Stadt

Die Seniorenbeauftragten leisten in der Stadt St. Goar eine segensreiche ehrenamtliche Arbeit. Sie sind ein wichtiges Bindeglied für ältere Menschen zwischen Stadt, Verbandsgemeinde, Sozialverbänden und dem Landkreis Rhein-Hunsrück.

Diese ehrenamtliche, sicherlich nicht leichte Arbeit, wird von der Stadt St. Goar unterstützt. Ein reichhaltiges auf Senioren abgestelltes Angebot findet großen Zuspruch.

So treffen sich interessierte Senioren regelmäßig einmal im Monat unter dem Titel „St. Goarer Geschichte(n)“ in der Rheinfelshalle. Sie erinnern sich und helfen als Zeitzeugen, dass die Historie der Stadt St. Goar nicht in Vergessenheit gerät.

„Senioren auf Tour“ heißt es einmal im Jahr, wenn der Stadtbürgermeister zu einem Tagesausflug einlädt.

Die Seniorenbeauftragten sind außerdem behilflich bei:

  • Behördengängen
  • Erstkontakten mit Beratungs- und Koordinierungsstellen
(Vermittelnde Funktion zum Pflegestützpunkt, Pflegedienst, Verbandsgemeinde und den Kirchengemeinden)

  • Die Beratung ist kostenlos.

Weitere Aktivitäten

  • Monatlich stattfindende Veranstaltungen 
z. B. Spielenachmittage in allen Stadtteilen
  • „Lieber gemeinsam statt einsam“: Mittagstisch in Biebernheim
  • Werlauer Zeitreise
  • Informationenveranstaltungen mit verschiedenen Themen werden angeboten

Themen der Informationenveranstaltungen:

  • Schutz vor Wohnungseinbrüchen,
  • sicherer Geldverkehr,
  • Trickdiebstahl
  • Abzocke am Telefon/Internet
  • Gefahren im Straßenverkehr (Seniorensicherheit)

Ansprechpartner:

St. Goar-Kernstadt

n/a

St. Goar-Werlau:
Antje Thieme

In der Pfingstwiese 27,

56329 St. Goar–Werlau

Tel. 06741/980108

St. Goar-Biebernheim:

Marlies Abele

Obere Waldgärten 9, 

56329 St. Goar-Biebernheim

Tel. 06741/2736

St. Goarer Geschichte(n):
Walter Mallmann
Am Burggraben 3
56329 St. Goar
Tel. 06741-1737