SGD Nord: Wettbewerb für vorbildlich umgesetzte Bau- und Gartenanlagen im Welterbetal läuft noch bis 24. Mai

Der Wettbewerb wird initiiert von der Initiative Baukultur für das Welterbe Oberes Mittelrheintal, deren Geschäftsstelle bei der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord beheimatet ist. Unter dem Dach der Initiative Baukultur vereinen sich das Ministerium der Finanzen als zuständiges Bauministerium, der Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal, die Generaldirektion Kulturelles Erbe und die Architektenkammer Rheinland-Pfalz. Die Zuständigkeit für den hessischen Teil des Welterbes obliegt dem hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen.

Ziel des Wettbewerbs ist es, gelungene Umbauten und Erweiterungen vorhandener Gebäude, Neubauten und neugestaltete Frei- und Gartenanlagen, die in dem Zeitraum zwischen 2009 und 2019 fertiggestellt wurden, besonders herauszustellen und damit auch öffentlich bekannt zu machen. Sie sollen beispielgebend für die baukulturelle Entwicklung des Welterbes sein.

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord weist darauf hin, dass Bewerbungen für den von der Initiative Baukultur ausgelobten Wettbewerb für vorbildlich umgesetzte Bau- und Gartenanlagen im Welterbe Oberes Mittelrheintal noch bis zum 24. Mai 2019 möglich sind. Teilnehmen können sowohl öffentliche als auch private Bauherren und Planer.

Details zur Ausschreibung gibt es auf der Homepage der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord, bei der die Geschäftsstelle der Initiative Baukultur angesiedelt ist: https://s.rlp.de/83LU5
Quelle: Generaldirektion Kulturelles Erbe

Der William-Turner-Platz am St. Goarer Rheinfelshafen

Der William-Turner-Platz am St. Goarer Rheinfelshafen