Der Wald in der Klimakrise

Die Stadt Sankt Goar lädt zusammen mit dem Forstamt Boppard alle Gemeinderäte und Bürgermeister der waldbesitzenden Gemeinden aus der Verbandsgemeinde Emmelshausen und St. Goar-Oberwesel, Interessierte und Vertreter örtlicher Vereine und Gruppen zum Kennenlernen und einer Informationsveranstaltung ein:

Der Wald in der Klimakrise - aktuelle Situation und erste Perspektiven

Donnerstag, 29. August 2019
um 19 Uhr in der Rheinfelshalle St. Goar
Heerstraße 139, St. Goar

Trocknis, Sturmwürfe und Borkenkäferbefall zeichnen ein düsteres Bild in unseren Wäldern. Der menschengemachte Klimawandel bleibt nicht ausschließlich ein globales und abstraktes Problem, sondern ist in den Wäldern des Mittelrheintals angekommen. Wir Förster haben Sorge um die Zukunft der uns anvertrauten Wälder. Die Klimakrise wird die größte Herausforderung für uns und künftige Generationen werden. Der Wald sowie sein Ökoprodukt Holz spielen dabei eine wichtige Rolle.

Präsentation:

  • Entwicklung des Klimas im Mittelrheintal und Vorderhunsrück
  • Bedeutung der Klimakrise für die Wälder und zukünftige Behandlung
  • Auswirkungen für die Waldbesitzenden
  • Die Klimakrise im Wald: Rahmenbedingungen (Waldfunktionen, Nachhaltigkeit, Schalenwildpopulation),
  • Handlungsoptionen vor Ort und gesamtgesellschaftliche/ politische Forderungen

Diskussions- und Fragerunde im Plenum mit Revierleitern und Forstamtsmitarbeitern bzw. Forstamtsmitarbeiterinnen

Gesprächsrunden mit den Revierleitern und Forstwirten über Schadensentwicklung, finanzielle Situation und Planungen in den jeweiligen Gemeindewäldern bei kühlen Getränken.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

Eine zeitnahe Anmeldung unter forstamt.boppard@wald-rlp.de erleichtert uns die Organisation.