Weinkonvent zum Hl. Goar:
„Vollsteil ist voll geil“.

Der Präsident des Weinkonvents Zum Heiligen Goar, Karl Josef Perscheid, hatte zum Besuch im Weingut Goswin Lambrich geladen. Christiane Lambrich begrüßte die über 40 Gäste als, gemeinsam mit ihrem Bruder Matthias, neue Inhaberin des Betriebes.

Sie hatte einige Spezialitäten herausgesucht und präsentierte 2016er und 2017er Rieslinge gewohnt hoher Qualität. Große Augen und Gaumen verursachte die Neukreation Riesling „Vollsteil“ feinherb, eine Cuvée aus den steilsten und ältesten Lagen des Gutes, die sich bei aller Riesling-Eleganz und Spritzigkeit sehr erfahren und tiefgründig gab und die 91 Punkte bei „Best of Riesling“ sicher verdient hatte.

Vergnügen machte ein Weißer Burgunder und Interesse weckte die rote „Zwillings Cuvée“ aus heimischem Spätburgunder und badischem Frühburgunder aus dem Weinberg der Zwillingsschwester der Chefin nahe Stuttgart. Einen würdigen Abschluss tapezierte die Oberweseler Sankt Martinsberg Riesling Beerenauslese von 1998.

Konzentriert lauschte die Weinfamilie den Ausführungen zum Jahrgang 2018. Hier reift eine Kreszenz heran, die zur Freude der Winzer einen weit überdurchschnittlichen Ertrag gebracht hat, aber auch den Weintrinkern mit ihrer Qualität Freude bereiten wird.

Konventspräsident Perscheid berichtete über die bevorstehende große Wohltätigkeitsveranstaltung am 17. November in der Rheinfelshalle zu Gunsten der Hospizgemeinschaft Mittelrhein. Weinbruder Reinhard Franz präsentierte seinen überaus gelungenen Entwurf für das Plakat. Mit dem Wissen um die erfreuliche Situation im Weinwesen und der Vorfreude auf ein baldiges schönes Wiedersehen mit hoffentlich vielen Gästen konnten die Weinbrüder und Weinschwestern zuversichtlich auseinandergehen.

Reinhard Franz (im Bild rechts) präsentierte mit Präsident Karl-Josef Perscheid und seiner Stellvertreterin Christiane Nowsch seinen überaus gelungenen Entwurf für das Plakat der Benefizweinprobe. (Foto: Reinhard Franz).

Reinhard Franz (im Bild rechts) präsentierte mit Präsident Karl-Josef Perscheid und seiner Stellvertreterin Christiane Nowsch seinen überaus gelungenen Entwurf für das Plakat der Benefizweinprobe. (Foto: Reinhard Franz).