Das Planungsbüro „Stadt-Land-plus“ präsentiert im Rahmen einer Einwohnerversammlung die Ergebnisse für den Umbau des ehemaligen Gasthauses „Zur Linde“ zu einem Gemeindehaus

Das Planungsbüro „Stadt-Land-plus“ präsentiert im Rahmen einer Einwohnerversammlung die Ergebnisse für den Umbau des ehemaligen Gasthauses „Zur Linde“ zu einem Gemeindehaus

Das Gutachten für den Umbau des Gasthauses „Zur Linde“ in Biebernheim liegt vor

Um die voraussichtlich entstehenden Kosten für einen Umbau des Biebernheimer Gasthauses „Zur Linde“ in ein Bürgerhaus gesichert zu erfahren, haben die Wählerinnen und Wähler der gesamten Stadt St. Goar in einem Bürgerentscheid für ein Gutachten eines renommierten Planungsbüros votiert. Dieser Auftrag erhielt durch Stadtratsbeschluss das Planungsbüro Stadt-Land-plus aus Boppard-Buchholz, das zuvor bereits die Dorfmoderation durchgeführt hatte.

In einer eigens durch Stadtbürgermeister Horst Vogt einberufenen Einwohnerversammlung wurde das Ergebnis vorgestellt. Ergebnis: Der Umbau übersteigt bei einem Betrag von 1,76 Mio. Euro die Kosten eines adäquaten Neubaus in Höhe von 1,37 Mio. Euro, um fast 400.000 Euro. Der Umbau des Anwesens „Zur Linde“ wurde gutachterlich nicht empfohlen. Unter den genannten Umständen, so der Gutachter, wäre auch eine Förderung aus öffentlichen Mitteln ausgeschlossen.